Reiseblog Dubai-Thailand – 24.05.2015


Eigentlich ist es 6 Uhr in der früh und wir sind auf dem Landeanflug nach Dubai. Hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist es aber erst 3 Uhr. Geschlafen habe ich im Flugzeug knappe drei Stunden und Nadine hat in dieser Zeit zwei Filme angesehen. Es ist nicht wirklich bequem auf so einem Stuhl, obwohl ich wieder am Fenster sitzen darf. Angekommen im richtigen Terminal für unseren Weiterflug in vier Stunden genehmigen wir uns im Starbucks einen Coffee Latte Medium mit einem extra Schuss Kaffee. Es ist um diese Zeit schon spannend, dass in allen Restaurants ob es Frühstück, Pizza oder Steaks sind, Leute sitzen und essen. Im Duty Free finden wir nichts spezielles und somit platzieren wir uns beim Gate A16 auf die Stühle. Auch hier machen wir kein Auge zu und gleichzeitig geht die Sonne auf. Pünktlich steigen wir mit dem Airbus A380 in die Luft und fliegen in Richtung Europa. Zuerst erhalten wir ein Frühstück und 3 Stunden später gibt es bereits das Mittagessen. Dazu sehen wir uns die neusten Filme an, diese werden ständig durch die tollen Ansagen der Crew in Arabisch und dann noch in Englisch unterbrochen. Nein, wir wollen nichts kaufen oder bestellen. Da wir hier oben WiFi-Empfang haben, knipse ich ein Foto aus dem kleinen Fenster und lade dies ins Facebook. Genau hier über der Türkei geht es noch 2 Stunden bis zu Landung. Der Flug ist sehr ruhig und auf die Zeit landen wir in Zürich bewölkt bei 17 Grad. Nun ist es 13 Uhr, obwohl wir in Thailand bereits 18 Uhr hätten.

Das Gepäck kommt nach etwa 20 Minuten unversehrt an und laufen danach rüber zum Bahnhof. Unser Bahnticket kann ich nun ohne Probleme auf einem Handy kaufen und können sofort in den Zug einsteigen. Am Bahnhof SBB in Basel angekommen, warte ich mit den Koffern auf der Passerelle, während Nadine in der Migros das nötigste für heute und morgen einkauft. Es ist ja Sonntag und morgen erst noch Feiertag, dadurch ist der Laden voll und Nadine findet keinen Zopf mehr, Schade. Anschliessend wartet bereits mein Auto auf dem Parkplatz. Dies hat mein Bruder die letzte Tage gefahren. Meine Mutter und Thomas stehen dabei und begrüssen uns herzlich. Jetzt darf ich die beiden nach Hause fahren und wir bekommen dort noch eine Tasse Tee und ein Stück der legendären selbstgemachten Apfelwähe meiner Mutter. Nach der Autofahrt nach Aesch laden wir die Koffer aus und sehen uns zuerst das Haus und den Garten an. Es ist alles in Ordnung, nur die Post mit den Zeitungen stapelt sich auf dem Küchentisch. Gleich werden die Koffer ausgepackt und die Wäsche auf einen riesigen Haufen geworfen.

Von Tür zu Tür waren wir nun 22 Stunden unterwegs und haben nur wenig geschlafen, doch sind wir froh ohne Probleme wieder zu Hause zu sein. Es waren sehr erlebnisreiche und erholsame Ferien mit dem Zwischenhalt in Dubai und den 12 Tage in Thailand. Dubai werden wir in ein paar Jahren gerne wieder besuchen, wo momentan überall gebaut wird und sich verändert. In Thailand waren wir natrülich auch nicht das letzte mal. Das Essen, die Wärme und der Strand vermissen wir jetzt schon. Vielen Dank auch an das Reisebüro Travel Point und Roger Berberat für die richtige Beratung und Organisation, denn es hat alles gepasst und geklappt. Nun kommt der Alltag wieder, doch werden wir in Erinnerungen schwelgen. Danken möchte ich auch den Lesern für die Teilnahme in meinem Blog und meiner Frau für die Geduld beim Kontroll-Zuhören jeden Tag.

Nach den Ferien, ist vor den Ferien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.