Reiseblog Dubai-Thailand – 14.05.2015 1


Heute am 6. Tag unserer Reise geht es um 9 Uhr zum Frühstück auf die kinderlose Terrasse mit Blick aufs Meer. Auf meinem Teller liegt heute ein Egg-Benedikt, dass aufgetürmt aus einem kleinen warmen Brötchen, grünes Gemüse (vermutlich Spinat), einem pochiertem Ei und gelber Sauce besteht. Schmeckt sehr gut und der Koch hinter dem Herd hat Freude sich zu verwirklichen. Vor 10 Uhr stehen wir für die Velotour beim Activity-Schalter bereit. Es sollen noch 2 Leute mit auf die Tour zum Wasserfall mitkommen. Pünktlich um 10 Uhr fahren wir ab, doch von den zwei anderen Personen fehlt jede Spur. Also radeln wir halt alleine mit Privat-Lehrer auf der Hauptstrasse etwa 6 Kilometer zur einer Kreuzung, die uns nach weiteren 2 Kilometern durch den Wald zum Wasserfall bringt. Da die Regenzeit erst beginnt ist der Wasserfall nur ein kleiner Bach. Doch sind wir ganz alleine und geniessen die Natur, bis wir nach 20 Minuten langsam wieder zurück fahren. Nach 5 Minuten erreicht uns ein Gewitter mit strömendem Regen. Vorhin waren wir vom Schweiss komplett feucht, nun sind wir bis auf die Schuhe und Unterhosen nass. Die 8 Kilometer lassen wir dann ohne Pause hinter uns und kommen tropfend in der Lobby des Hotels an.

Zurück im Zimmer haben wir uns die Badehose bzw. Badeanzug angezogen und sind direkt von unserer Terrasse in den Pool gesprungen. Jetzt haben wir an der Pool-Bar einen richtigen Drink verdient. Es ist zwar noch nicht ganz 12 Uhr, doch heute haben wir uns einmal richtig bewegt. Mein Mojito und der Mai Tai von Nadine ist eine willkommende Abkühlung in der Hitze. Später am Strand hat Nadine wieder ihr Kindle (Elektronisches Buch) und ich mein iPad vor den Augen. Die Wellen im Meer sind heute einiges stärker und so lasse ich mich später im Wasser durchspülen. Vor dem Nachtessen geht es noch auf die obligatorische Runde im Pool und nehme heute die grössere Runde. So viel bewegt habe ich mich die letzten Monate nicht. Der einzige Sport denn ich momentan mache ist der 2-Minuten Heimweg zum Geschäft und wieder zurück oder Trompeten spielen, doch nun ist auch hier Sommerpause.

Das dritte Restaurant auf der Anlage ist auf die mediterane Küche spezialisiert. Hier im Restaurant Olive bestellen wir heute Abend wiederum drei Gänge. Nadine: Caeser-Salat, Lasagne, Tiramisu / Patrick: Kalbs-Carbaccio, Lammkeule mit Kartoffelstock, Black & White Glace. Es schmeckt auch hier sehr sehr gut, doch passt hierher wirklich ein Asiatisches Essen besser zu den Ferien. Morgen soll es wieder Thailändisch sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Reiseblog Dubai-Thailand – 14.05.2015

  • Sudan Gaby

    Hoi ihr Velo Freaks!!!!
    Wie ich sehe, geniesst ihr’s in vollen Zügen. Noch keinen Sonnenbrand eingefangen? Wie sieht es aus mit shopping in Thailand und ist jetzt dort Ramputan time?
    Wir hatten gestern noch 30 Grad und jetzt 9 und der Schnee ist Mitte Gitschen.!! Verrückt….
    Ich musste mein Besuch bei Carola verschieben, denn ich lag ziemlich flach und bin immer noch stark am husten. Und dir geht’s besser, Patrick? Ich geniesse deine Reportagen und finde das natürlich spannend.
    Nun wünsche ich euch weiterhin viel Spass und entspannt euch…..
    Im momentanen Dauerregen denkt an euch
    Gaby, Mami