Reiseblog Dubai-Thailand – 15.05.2015


Damit wir das Frühstück nicht verschlafen habe ich wie jeden Tag meinen Wecker für alle Fälle auf 10 Uhr eingestellt. Anscheinend haben wir die Zeitverschiebung noch nicht im Griff oder wir holen immer noch Schlaf nach. Das Handy holt uns auch heute aus dem Tiefschlaf. Zum Morgenessen gibt es auch heute mein leckeres Egg-Benedikt und dazu ein Ananas-Ingwer Booster (frischer Fruchtsaft). Nach dem Frühstück laufen wir zuerst durch die Hotelanlage und knipsen ein paar Fotos. Nein, kein Selfie. Die vielen Chinesen sind den ganzen Tag schon dabei sich selber vor und im Meer, am Strand oder im Restaurant zu fotografieren.

Unter dem Sonnenschirm ist es wiederum sehr heiss. Wasser zum Trinken erhält man hier aber reichlich und sogar kostenlos (oder inbegriffen!). Am Strand wird regelmässig kühles Wasser mit Eis und im Hotelzimmer kleine Wasserflaschen verteilt. Zum Mittagessen gibt es für uns auch heute 2 kleine Bananen, die wir am Morgen vom Buffet geklaut haben. Auch Nadine hat sich an das “Mittagessen” gewöhnt, denn mit Hunger wird meine Frau normalerweise zur Diva und dann muss was Essbares her. Gegen Abend fehlte auch heute die Schwimmrunde im Pool nicht.

Das Hotel war anscheinend letzte Woche voll ausgebucht und diese Woche ist es herrlich ruhig. Man hat überall reichlich Platz und kann sich jede Stunde einen neuen Liegestuhl aussuchen. Die meisten Gäste sind Australier, Chinesen, Deutsche oder Franzosen. Sind wir hier die einzigen Schweizer? Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die “anderen” Schweizer zu suchen. Bis jetzt ohne Erfolg. In der grossen Anlage ist es nicht einfach mit anderen direkt ins Gespräch zu kommen. Nach dem wiederum sehr feinem thailändischem Essen, haben wir die Bar für einen oder zwei Drinks besucht. Denn heute Abend ist Ladys-Night und alle Cocktails sind für die Frauen zum halben Preis zu haben. Hier kommen wir mit einem Ehepaar aus Perth – Australien ins Gespräch. Seine Familie stammt ursprünglich aus Edinburgh und sein Vater war der erste, der nicht mehr in Schottland zur Welt kam. Getrunken hat er aber in dieser Zeit drei Johnny Walkers und keinen Single Malt. Später im Bett ist während dem Lesen plötzlich der Strom ausgefallen. Als das Licht nach 2 Minuten wieder da war, sind alle Lampen inklusive Terrasse angegangen. Als ich die Beleuchtung und die Klimaanlage wieder richtig eingestellt hatte, wurde es wieder dunkel. Also nochmals von vorne… Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.