Reiseblog Dubai-Thailand – 16.05.2015 1


Heute will ich wieder einmal einen normalen Toast mit Butter und Konfitüre zum Frühstück. Dazu kommt dann noch ein Joghurt, ein Ananas-Ingwer-Booster, ein Schokobrötchen, frische Papaya und natürlich einen Kaffee mit Milch. Wiederum musste uns der Wecker zeigen, dass wir nun endlich aufstehen sollen. Ich war nach meinem Gefühl die ganze Nacht wach und habe die Lastwagen der Recycling-Station Auf- und Abladen gehört. Der Single Malt Whisky gestern an der Bar hat mich vermutlich aufgepeitscht. Am Strand konnte ich dann kurz den Schlaf nachholen. Die Wellen im Meer sind auch heute wie im Alpamare und spülen uns so richtig durch. Ab und zu laufen neue Gäste durch die Anlage und bewundern den riesigen Pool. Neben uns platzieren sich später Chinesen mit lustigen Badanzügen und Selfie-Kameras. Es ist immer spannend die Leute zu beobachten und zu kommentieren. Verstehen tut uns hier ja niemand.

Um 16 Uhr sind wir dann zum Activity-Schalter gelaufen um unsere Velohelme für die Tour entgegen zu nehmen. Wie vor 2 Tagen sind Nadine und ich die einzigen, die anscheinden etwas Bewegung brauchen. Heute geht es mit dem Velo aber nur 6 Kilometer bis zum Markt, der drei mal die Woche stattfindet. Mein Handy ist momentan wieder mit der Akku-Leistung bei 10% angekommen. Somit brauche ich endlich ein neues Ladekabel oder ich gebe dieses nach der Tour wiederum an der Reception ab. Am Markt angekommen haben wir eine Stunde Zeit um uns einzudecken. Hier findet man vorallem Früchte, Fleisch, Kleider und zum Glück auch Handy-Zubehör. Hier finde ich ein grünes Ladekabel mit 2 Metern Länge und gleich noch ein lustiges Cover dazu. Beim Feilschen über den Preis sehe ich noch solche tollen Selfie-Stangen, die nun wirklich jeder haben muss. Also kommt noch ein solches Spielzeug dazu, dass auch wieder in der Farbe Grün sein muss. Sonst passt dies nicht zu meinem super langen Kabel. Dies alles zusammen kostet nun umgerechnet etwa CHF 14.- und ist doch ein Schnäppchen. In Dubai war eine solche Stange alleine für etwa CHF 25.- zu haben. An einem weiteren Stand, haben wir noch tolle “original” Sonnenbrillen von Armani, Oakley und Chanel gekauft.

Nadine hat sich auf dem Markt mit frischen Früchten eingedeckt. Zusammen durfte ich dann 1,5 Kilo Mango, Rambutan und Mangostin in meinen Rucksack packen. Die Rückreise haben wir ohne Regen bis zum Hotel überstanden und konnten die wunderschöne Umgebung geniessen. Zurück im Hotelzimmer sind wir sofort in den Pool gesprungen und uns an der nächsten Bar ein Drink (Cola & Ginger Ale) bestellt. An dieser kleineren Bar ist jeden Abend bis halb Sieben “Happy Hour”. Es ist herrlich einfach vom Zimmer zur nächsten Bar zu schwimmen und danach wieder zurück. Zum Nachtessen gehts heute wieder zum Japaner ins Restaurant Sakura. Nadine bestellt genau das gleiche Menu wie vor 3 Tagen. Ich bestelle zum Hauptgang einfach das erste auf der Liste. Vermutlich ist es Fisch, doch kommen zuerst Crevetten, Miso-Suppe und einen kleinen Salat. Als mein Teller mit dem Hauptgang kommt bestätigt sich die Vermutung. Saba ist ein Stück Fisch ohne Gräten, der mit Gemüse und Reis serviert wird. Am Schluss haben wir unseren Sake, wie letztes Mal nicht vergessen und fallen später müde ins Bett.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Reiseblog Dubai-Thailand – 16.05.2015

  • Sudan Gaby

    Hello!!!!!
    Was für ein Bild…. Könntest du diese Früchte nicht auch im Hotel bestellen? Da würde ich mich erkundigen. Mit deinem gewinnbringenden Lächeln, wer weiss?????
    Wie schmecken die Thai Currys? Habe noch gar nichts davon gehört. Die japanische Küche scheint mir, ist euer Favorit. Nächstes Ferienziel : Japan !
    Bei mir ist im Moment Kafi und NZZ time. Das Wetter bewölkt und 16 Grad, aber in 1Woche habt ihr auch wieder Alltag. Deshalb geniesst es.
    In Gedanken bin ich dauernd bei euch. Küsschen